• Asien Afrika Europa Amerika Amerika 2010

  •  

    Indonesien Hongkong Sri Lanka Singapur Malaysia Thailand

    Singapur - Malaysia - Thailand Tour:

    Also, Singapur haben wir im Dezember 1995 besucht, ein Flug zu Weihnachten mit anschließender Zugfahrt nach Kuala Lumpur und von dort aus mit dem Bus weiter in die Cameron Highlands (4 Stunden Fahrt). Von dort aus weiter nach Butterworth und mit der Fähre nach Georgetown auf Penang Island. Weiter mit Fähre nach Langkawi. Von dort aus mit Boot nach Satun in Thailand, weiter mit Minibus nach Krabi. Fahrt mit Bus zum Khao Sok, Trampen und Fähre bis Ko Samui, Flug nach Bangkok.

    In Singapur genossen wir erst einmal den Champagner, den Air France auf dem Weihnachtsflug spendiert hatte in unserem piekfeinen Hotelzimmer des York Hotels - als Low Budget Traveller sind wir auch heute noch von Klimaanlagen sehr begeistert. Angenehm beschwipst feierten wir in Singapur ein zweites Mal Weihnachten in diesem Jahr, denn alles war noch hübsch dekoriert und dazu angenehm warm auch am Abend. Die Orchard Road blitzt vor Sauberkeit, Nachtmarkt ist in der Bugis Street. Sehr angenehm ist in dieser Stadt, dass man überall essen kann und es immer so lecker ist, dass man auch alles mal probieren möchte. Nett promenieren kann man am Boat Quay und Clark´s Quay.

    Besichtigt haben wir Sentosa Island, so etwas wie Underwater World gab es in Europa ja überhaupt noch nicht. Chinatown und Little India sollte man auch gesehen haben. Highlight war indes der Night Safari Zoo. Bitte beachten, es ist 15 Jahre her: Um 20.30 Uhr sind wir mit der MRT zum Nachtzoo gefahren. Von der Station Orchard Road fahrt man bis Station Nr. 9 (Ang Mo Kio) und fährt von dort mit dem Bus bis zum Zoo. Die Tiere sind in künstliches Mondlicht getaucht, die Coyoten heulen den Mond an - ein Zoo voller Nachtaktivität. Gegen Mitternacht sind wir zurück gefahren.

    Am nächsten tag sind wir mit der Bahn weiter nach Kuala Lumpur (Malaysia) gefahren.

    Was mir am besten gefallen hat:

    Ach Singapur, wenn man durch die schmutzigen Straßen seiner Heimatstadt geht bekommt man richtig Lust, den blöden Deppen hier auch mal 2000 $ Strafe draufzudrücken, wenn sie Ihre Aschenbecher aus dem Auto schütten, Kippen durch die Gegend schnippen oder die unsäglichen Mc Donalds Tüten überall hin zu verteilen. Leute, Micky Maus lebt nicht in Anaheim sondern verbirgt sich hinter jeder Ecke eurer Gemeinde. Ist doch hier wie mit den Panzerknackern in Entenhausen - gerade noch ins Gefängnis gewandert, rennen sie im nächsten Band schon wieder gegen Dagoberts Geldspeicher.

    ************************************************************************